News

Die wöchentlich erscheinenden Artikel dieser Rubrik informieren die KMU über folgende Themen:

  • aktuelle Konjunkturentwicklung
  • neue Studien rund um das Leben der KMU in der Schweiz
  • Nachrichten, die für den Firmenalltag von Nutzen sind

Die jeweils aktuellen Artikel stehen auch auf der Startseite des KMU-Portals.

Nach Datum:

2021

Eine Person gibt ihre Kreditkarteninformationen in ihr Smartphone ein.

Neue Mehrwertsteuerregelungen in der EU: Schweizer Unternehmen betroffen

(09.06.2021) Am 1. Juli 2021 ändert sich die steuerrechtliche Behandlung des Online-Handels in der Europäischen Union. Die Schweizer E-Commerce-Händler müssen sich an diese Änderungen der Mehrwertsteuer anpassen, die den Fernabsatz von Waren und Dienstleistungen an europäische Kunden betrifft.
Eine Handwerkerin in ihrer Werkstatt schaut auf ihrem Computer nach.

Konkurse in der Schweiz nehmen zu

(09.06.2021) Seit Jahresbeginn steigt die Zahl der Konkurse. Zwischen Januar und April 2021 wurde für 1'261 Unternehmen in der Schweiz ein Insolvenzverfahren begonnen, wie die Betreibungsgesellschaft Bisnode mitteilte. Diese Zahl ist um 1% höher als im Vorjahreszeitraum.
Wolkenkratzer in einem Büroviertel.

Wachstum kräftiger als erwartet

(02.06.2021) Die Prognosen für das Wachstum in der Schweiz wurden nach oben korrigiert. Das Wirtschaftsforschungsinstitut CREA der Universität Lausanne erhöht seine Erwartungen an das Wachstum des Bruttoinlandprodukts (BIP) für 2021 auf 2,7%, während es zuvor von 2,1% ausgegangen war.
Ein Mann hantiert mit Metall-Leisten.

MEM-Industrie wieder auf Vorkrisenniveau

(02.06.2021) Die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie) kehrt zur Normalität zurück. Der Dachverband Swissmem gibt für das erste Quartal 2021 einen Anstieg der Auftragseingänge um 4,8% gegenüber dem Vorjahresquartal bekannt.
Ein Verkäufer in einem Geschäft erklärt ein Produkt.

Stellenangebote: Starker Rückgang im ersten Quartal

(26.05.2021) Auf dem Schweizer Arbeitsmarkt ist das Angebot knapp. Laut dem von Adecco und der Universität Zürich veröffentlichten "Swiss Job Market Index" verringerten sich die Jobangebote im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 20%. Die Zahl der offenen Stellen fällt damit auf den Stand von 2016 zurück.
Eine Gruppe von Mitarbeitern ist um einen Computer herum versammelt.

Covid-19 zwingt die KMU zu kurzfristigem Denken

(26.05.2021) Die Coronavirus-Pandemie hat einen grossen Einfluss auf die Innovationsfähigkeit der Schweizer Unternehmen. Laut einer Studie der Berner Fachhochschule (BFH) brach die Innovationstätigkeit bei den kleinen und mittleren Unternehmen um 90% ein.
Coronavirus-Illustrationsbild

Corona: Was Unternehmen wissen müssen

(update 26.05.2021) Diese Seite wird regelmässig mit den neuesten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus, die Unternehmen betreffen, aktualisiert. Sie stellt auch alle Massnahmen vor, die derzeit zur Unterstützung von Schweizer KMU ergriffen werden.
Ein Industriehandwerker bei der Arbeit.

Positive Aussichten für Schweizer Unternehmen

(19.05.2021) Die Schweizer Wirtschaft setzt ihren Aufschwung fort. Der Geschäftslageindikator der Konjunkturforschungsstelle (KOF) kletterte zwischen März und April um 3,8 auf 11,4 Punkte nach oben. Die Unternehmen blicken deutlich zuversichtlicher auf die kommenden Monate.
Ein Einkaufswagen in einem Lebensmittelgeschäft.

Schweizer Detailhändler machen eine gute Figur

(19.05.2021) Der Detailhandel erlebt einen Aufschwung. Laut Angaben des Bundesamtes für Statistik (BFS) erhöhten sich die Umsätze der Schweizer Detailhändler zwischen März 2020 und März 2021 kalenderbereinigt um 21,5%.
Uhren in einer Vitrine.

Uhrenexporte wieder auf Vorkrisenniveau

(12.05.2021) Die Uhrenindustrie hat Grund zum Feiern. Gemäss den Zahlen des Verbands der Schweizerischen Uhrenindustrie (FH) nahmen die Exporte von Armbanduhren im März gegenüber dem Vorjahresmonat um 37,2% auf CHF 1,9 Milliarden zu.
Mehrere Personen besichtigen eine Baustelle.

Kräftiger Aufschwung in der Schweiz erwartet

(12.05.2021) Die Prognosen für die Schweizer Wirtschaft hellen sich auf. Das Konjunkturbarometer der Konjunkturforschungsstelle (KOF) kletterte gegenüber dem Vormonat um rund 16 Punkte nach oben. Mit 134 Punkten liegt es nun über dem im März 2010 verzeichneten bisherigen Rekord.
Eine Frau vor ihrem Geschäft neben einem Schild mit der Aufschrift "open".

Stimmung hinsichtlich Firmengründungen weiter positiv

(05.05.2021) Viele Schweizerinnen und Schweizer verfolgen weiterhin das Ziel einer Unternehmensgründung. Trotz der Coronakrise wollen 7,3% der Erwerbstätigen, die 2020 von der Fachhochschule für Wirtschaft Freiburg (HSW-FR) befragt wurden, in den kommenden drei Jahren eine Firma gründen.

2020

Schmuck in einer Vitrine.

Schweizer Luxusindustrie macht eine gute Figur

(30.12.2020) Der Schweizer Luxussektor steht im internationalen Vergleich gut da. Auf ihn entfallen 13,2% der Umsätze der Unternehmen, die in der Ausgabe 2020 des von der Wirtschaftsberatung Deloitte erstellten Rankings "Global Powers of Luxury Goods Top 100" gelistet sind.
Une personne dessine sur un tableau noir des diagrammes avec une flèche descendante.

CFOs erwarten eine langsame Überwindung der Krise

(30.12.2020) Die Finanzchefs (CFO) der Schweizer Unternehmen gehen davon aus, dass der Weg aus der Krise mühsam sein wird. Gemäss der Umfrage CFO Survey der Wirtschaftsberatung Deloitte für das 2. Halbjahr 2020 bewerten 42% von ihnen die wirtschaftlichen Perspektiven des Landes in den kommenden zwölf Monaten negativ.
Produktion eines Metallteils.

Zweite Welle drückt auf die Schweizer Konjunktur

(23.12.2020) Die Schweizer Wirtschaft hat zu kämpfen. Das Konjunkturbarometer der Konjunkturforschungsstelle (KOF) fiel im November um 2,8 Punkte. Es handelt sich um den zweiten Rückgang in Folge, nachdem der Sommer eine Verbesserung gebracht hatte.
Ein leeres Restaurant.

Das Bestehen der Firma zu sichern, ist eine Herausforderung

(23.12.2020) Eine Firma über viele Jahre hinweg am Leben zu erhalten, kann kompliziert sein. Laut den Ergebnissen der Statistik zur Unternehmensdemografie des Bundesamtes für Statistik (BFS) ist nur jedes zweite Unternehmen fünf Jahre nach seiner Gründung noch aktiv.
Ein Mann in Bauarbeiterweste hält ein Klemmbrett und einen Bleistift in der Hand.

Baumängel: KMU-Forum befürwortet Vorlage des Bundesrates

(16.12.2020) Die ausserparlamentarische Kommission KMU-Forum äussert sich positiv zur Teilrevision des Bauvertragsrechts. Diese Änderung des Obligationenrechts legt neue Regelungen im Fall von Baumängeln fest.
KMU Schweizer Industrie Krise Zahlen 2020 Coronavirus Covid-19 Bank Raiffeisen Indikator

Industrielle KMU weiterhin unter Druck

(16.12.2020) Die zweite Welle bereitet der Schweizer Industrie Probleme. Im November fiel der Index KMU PMI der Bank Raiffeisen von 46,3 auf 44 Punkte. Dieses Ergebnis ist das schlechteste seit Mai, bleibt aber immer noch über demjenigen während des Teil-Lockdowns im Frühjahr.
Personal Fachkräftemangel Schweiz Berufe Krise Covid-19 Zahlen 2020 Index Adecco Universität Zürich

COVID-19-Pandemie führt zu Umwälzungen auf dem Arbeitsmarkt

(09.12.2020) Der Arbeitsmarkt erfährt einen tiefgreifenden Wandel aufgrund der Pandemie. Der von der Adecco Group und dem Stellenmarkt-Monitor Schweiz der Universität Zürich erstellte Fachkräftemangelindex sank im Verlauf des Jahres 2020 um 17%. Das ist der erste Rückgang seit 2016.
Ein Mann analysiert mehrere Bildschirme mit Börsenkursen.

Finanzanalysten sehen die Krise zu einem Ende kommen

(09.12.2020) Die Finanzanalysten finden zum Optimismus zurück. Die von der Credit Suisse und CFA Society Switzerland erstellte Umfrage Financial Market Survey Switzerland lässt einen kräftigen Aufschwung erkennen, da der Indikator zwischen Oktober und November 2020 von 2,3 auf 30 Punkte nach oben kletterte.
Neuwagen werden auf einem LKW transportiert.

Importe und Exporte im Oktober rückläufig

(02.12.2020) Der Aussenhandel verzeichnete im Oktober einen Rückgang. Laut Angaben der Eidgenössischen Zollverwaltung verringerten sich die Exporte und die Importe saisonbereinigt um 0,4% respektive 3,3%. Diese Zahlen bestätigen die seit dem Sommer zu beobachtende Tendenz.
Uhren in einer Vitrine.

Schweizer Uhrenhersteller hoffen auf Stabilisierung des Marktes

(02.12.2020) Die Exporte von Produkten der Uhrenindustrie bleiben im Oktober im negativen Bereich. Laut den Zahlen des Verbands der Schweizerischen Uhrenindustrie (FH) schrumpften sie innert Jahresfrist um 7,1%. Der Rückgang ist jedoch weniger drastisch als in den letzten neun Monaten.
Gruppen von Studierenden sitzen an Tischen und arbeiten.

Die Schweiz bleibt für Talente aus der ganzen Welt das attraktivste Land

(25.11.2020) Die Schweizer Volkswirtschaft übt auf globale Talente weiterhin eine sehr hohe Anziehung aus. Im IMD World Talent Ranking des IMD Management Instituts in Lausanne belegt sie den ersten Platz. Ebenfalls zum Spitzentrio gehören Dänemark und Luxemburg.
Server-Schränke.

Pandemie zwingt Unternehmen zur Reform ihrer Cybersicherheitspolitik

(25.11.2020) Angesichts der Covid-19-Epidemie müssen die Schweizer Firmen ihre Massnahmen für digitale Sicherheit überdenken. Laut der Umfrage "Digital Trust Insights 2021" der grossen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC haben neun von zehn befragten Unternehmen ihre Cybersicherheitsstrategie aufgrund der Pandemie geändert.

2019

Ein Mann hält ein Schild, das die Eröffnung eines Ladens ankündigt.

Neue Unternehmen florieren in der Schweiz

(26.12.2019) Die Unternehmensgründung war 2017 von einer positiven Dynamik geprägt. Das zeigt die jüngste Statistik der Unternehmensdemografie (UDEMO) des Bundesamtes für Statistik. So wurden 7,1% der im 2017 aktiven Unternehmen im selben Jahr neu gegründet.
Eine Baustelle, auf der ein Gebäude errichtet wird.

Die aktuelle Konjunktur belastet die KMU

(26.12.2019) Das Vertrauen der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Schweiz ist im dritten Quartal 2019 gesunken, wie das UBS KMU-Barometer anzeigt. Dieser Indikator für die Unternehmerstimmung sank von 1,08 auf 0,49 Punkte und erreichte damit seinen tiefsten Wert seit 2017.
Im Hintergrund ist ein Arbeitstreffen zu sehen und im Vordergrund eine leuchtende Glühbirne.

KMU-Forum befürwortet anpassungsfähigere Innovationsförderung

(18.12.2019) Das KMU-Forum unterstützt die Vorlage zur Änderung des Bundesgesetzes über die Förderung der Forschung und der Innovation (FIFG). Die vom Bundesrat vorgeschlagenen Bestimmungen werden der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung (Innosuisse) ab 2021 einen grösseren Handlungsspielraum einräumen.
1000-Franken-Scheine.

Lohnerhöhungen 2019

(18.12.2019) Die von den wichtigsten Gesamtarbeitsverträgen (GAV) abgedeckten Löhne sind 2019 gestiegen. Laut der Erhebung des Bundesamtes für Statistik (BFS) legten die Effektivlöhne durchschnittlich um 1,1% zu und die Mindestlöhne um 0,8%.
Eine Maschine, die Medikamente herstellt.

Aussenhandel im Oktober deutlich geschrumpft

(11.12.2019) Die Importe und die Exporte haben sich gegenüber dem Vormonat erheblich verringert. Laut Aussage der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) lässt sich aus diesen Zahlen eine Stagnation des Schweizer Aussenhandels für das Gesamtjahr 2019 ableiten. Die Handelsbilanz bleibt mit einem Überschuss von CHF 2,4 Milliarden positiv.
Metallteile in einer Fabrik.

Sorgen in der MEM-Industrie

(11.12.2019) Es ist das fünfte Quartal in Folge, in dem die Auftragseingänge der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie) zurückgingen. Der Dachverband Swissmem gibt ein Minus von 13,2% seit Jahresbeginn bekannt. In Bezug auf die letzten 15 Monate verzeichnet die Branche 27% weniger Aufträge.
Uhrenindustrie Exporte Ergebnisse 2019 Industrie Hongkong Modell Schweizer Unternehmen Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie

Exporte der Uhrenindustrie bei mehr als CHF 2 Milliarden

(04.12.2019) Der Schweizer Uhrenindustrie geht es gut. Im Oktober 2019 betrugen die Exporte mehr als CHF 2 Milliarden, wie der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie (FH) mitteilt. Damit konnte trotz der erheblichen Turbulenzen in Hongkong ein Zuwachs um 1,5% gegenüber Oktober 2018 erzielt werden.
Ein Laptop, umgeben von Päckchen.

Exporte im Online-Handel durch Zölle gebremst

(04.12.2019) Der Protektionismus bereitet den Akteuren des E-Commerce Sorgen. Laut der Onlinehändlerstudie 2019 der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) sind die Zölle und die komplizierte Zollabwicklung eine Wachstumsbremse. Für 42% der Befragten stellen sie eine hohe Barriere dar.
Bearbeitung eines Metallteils.

Getrübte Aussichten für die Industriebetriebe

(27.11.2019) Die kleinen und mittleren Unternehmen in der Industrie beklagen einen Rückgang ihrer Geschäfte. Der von der Bankgenossenschaft Raiffeisen berechnete Index KMU PMI sank zwischen September und Oktober von 49,9 auf 46,6 Punkte und damit auf den niedrigsten Wert seit seiner Einführung im März 2018.
Weltkarte mit Handelsströmen.

Ausländische Märkte sind für Schweizer KMU lebenswichtig

(27.11.2019) Das Wohl der KMU hängt in hohem Masse vom internationalen Handel ab. Für mehr als 60% der von der Hochschule für Wirtschaft Freiburg (HSW-FR) befragten Firmen hat ihre Internationalisierung einen positiven Einfluss auf Produktinnovationen, neue Prozesse sowie die Kompetenzen der Mitarbeitenden.
Zwei Arbeiter auf einer Baustelle.

Temporärarbeit weiter rückläufig

(20.11.2019) Die Zahl der von Temporärarbeitnehmenden geleisteten Arbeitsstunden in der Schweiz hat sich seit dem Vorjahr stetig verringert. Der Rückgang erreichte im Jahresvergleich für den Zeitraum Juli bis September einen Wert von 5,1% und über die ersten drei Quartale 2019 hinweg 4%, wie der Dachverband Swissstaffing mitteilte.
Schweizer Berglandschaft im Sommer.

Übernachtungen von Touristen in der Schweiz auf Rekordhoch

(20.11.2019) Der Schweizer Tourismus verzeichnet Höchstleistungen. Die Zahl der Logiernächte ist in der letzten Sommersaison gegenüber dem vorherigen Sommer um 2,6% gestiegen, wie die Konjunkturforschungsstelle KOF mitteilt. Die positive Dynamik dürfte weiter anhalten.

2018

Ein Mann im Anzug unter einem Regenschirm.

KMU-Barometer: Optimismus der Unternehmen leicht getrübt

(26.12.2018) Am Horizont der Schweizer Geschäftswelt ziehen Wolken auf. Dennoch liegt der Optimismus der kleinen und mittleren Unternehmen laut dem UBS-KMU-Barometer vom Oktober noch bei 0,65 Punkten und ist damit auf einem höheren Stand als bei den grossen Firmen (0,45 Punkte).
Drei Personen in weissen Kitteln lesen eine Akte in einer Zahnarztpraxis.

Vier von fünf Unternehmen sind nach dem ersten Jahr noch aktiv

(26.12.18) Die neu gegründeten Unternehmen in der Schweiz bleiben weit über ihren ersten Geburtstag hinaus bestehen. Gemäss der jüngsten Statistik zur Unternehmensdemografie (UDEMO), die vom Bundesamt für Statistik (BFS) veröffentlicht wird, waren 83% der 2015 gegründeten Unternehmen ein Jahr später noch aktiv.
Ein besorgt aussehender Mann hält sich das Gesicht in den Händen.

Ein Viertel der CFO erwartet eine Verschlechterung

(19.12.18) Nachdem drei Jahren lang ein günstiges Klima herrschte, könnte sich die Schweizer Wirtschaft demnächst verschlechtern. Von den rund einhundert Finanzchefs (CFO), die von der Wirtschaftsberatung Deloitte befragt wurden, zeigten sich nur 77% zuversichtlich im Hinblick auf das Wachstum (8 Punkte weniger als im ersten Halbjahr 2018).
Ein Stapel mit Blechen für den Metallbau.

Leichtes Abflauen in der MEM-Industrie erwartet

(19.12.2018) Die Dynamik der MEM-Industrie bleibt erfreulich. Die Branche verzeichnete in den ersten neun Monaten des Jahres einen Anstieg der Auftragseingänge in Höhe von 13,1%. Jedoch ergibt sich ein Rückgang um 6%, wenn man nur das dritte Quartal betrachtet, wie der Dachverband Swissmem bekanntgibt.
Geschenke Detailhandel Ausgaben 2018 Schweiz Weihnachten Budget E-Commerce Jahresende Feste

Weihnachtsausgaben legen kräftig zu

(12.12.2018) Die florierende Wirtschaft erlaubt es den Schweizerinnen und Schweizern, bei den Festen zum Jahresende grosszügig zu sein. Nach einer Studie der Wirtschaftsberatung EY steigen ihre Ausgaben für Geschenke gegenüber dem Vorjahr um 6% und damit von CHF 272 auf CHF 310 pro Person.
Erwerbstätige wollen Gleichstellung von Frauen und Männern

Erwerbstätige wollen Gleichstellung von Frauen und Männern

(12.12.2018) Obwohl es die Bundesverfassung gebietet, ist die Gleichstellung von Männern und Frauen in der Arbeitswelt noch nicht erreicht. Laut dem Nationalen Barometer zur Gleichstellung, das von der Hochschule Luzern erstellt wurde, wollen 98% der Frauen und 88% der Männer, dass Massnahmen getroffen werden, um dies zu ändern.
Medikamentenkapseln werden auf einem Fliessband verpackt.

Exporte im Oktober auf Rekordhöhe

(05.12.2018) Im Schweizer Aussenhandel geht es nach einem leichten Rückgang im dritten Quartal 2018 wieder aufwärts. Gemäss der jüngsten Bilanz der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) weisen die saisonbereinigten Exporte für Oktober ein Rekordwachstum von 6% gegenüber dem Vormonat auf.
Ein Analyselabor von innen.

F&E-Ausgaben in der Schweiz sinken

(05.12.2018) Immer mehr in der Schweiz ansässige Unternehmen bevorzugen die Verbesserung bestehender Produkte, anstatt innovative Produkte zu entwickeln. Laut einer Studie der Konjunkturforschungsstelle KOF investieren heute nur noch 13,3% der Unternehmen in Forschung und Entwicklung (F&E), während dies im Jahr 2000 auf ein Viertel zutraf.
Aus einem Portemonnaie ragt ein Bündel 100-Franken-Scheine heraus.

Lohnerhöhungen 2018

(28.11.2018) Die wichtigsten Gesamtarbeitsverträge (GAV) sehen für dieses Jahr Lohnerhöhungen vor. Nach einer Umfrage bei den Sozialpartnern gibt das Bundesamt für Statistik (BFS) einen nominalen Anstieg der Effektivlöhne um 0,9% und der Mindestlöhne um 0,5% bekannt.
Eine Forscherin im weissen Kittel arbeitet in einem Labor.

KMU profitieren von der Internationalisierung der F&E

(28.11.2018) Forschung und Entwicklung (F&E), die im Ausland von schweizerischen Unternehmen durchgeführt wird, nützt auch den hier ansässigen Firmen. Laut einer Studie der Konjunkturforschungsstelle KOF tragen diese Aktivitäten zur Weiterentwicklung der Innovation und der Produktivität bei.
In einem Büro diskutieren vier Mitarbeiter vor einem PC die Geschäftslage.

Unternehmen profitieren von EasyGov und KMU Portal

(20.11.2018) Das KMU-Portal und EasyGov.swiss generieren zusammen für die Schweizer Unternehmen einen jährlichen Nutzen von rund 47 Millionen Franken. Die beiden Online-Portale werden gemäss einer am 20. November 2018 publizierten SECO-Studie von den Nutzern aus der Wirtschaft sehr geschätzt. Alleine das KMU-Portal weist über 37’000 Nutzer pro Monat aus.
Ein Manager wendet sich an ein Team von Kellnern in einem Restaurant.

Schweizer Wirtschaft in den Händen der KMU

(21.11.2018) Die KMU bilden das Rückgrat der Schweizer Wirtschaft. Laut der jüngsten Studie des Bundesamtes für Statistik (BFS) machten im Jahr 2016 die 586'624 Firmen mit weniger als 250 Beschäftigten 99,7% der Unternehmenslandschaft in der Schweiz aus.

2017

Ein lächelnder Mann betrachtet zwei Kurven, die ein Wachstum anzeigen.

Wachstum: Positive Dynamik festigt sich

(27.12.2017) Die Entwicklung der Schweizer Konjunktur wird vom kräftigen Aufschwung der Weltwirtschaft beflügelt. Laut den Prognosen der KOF, der Konjunkturforschungsstelle der ETHZ, wird das Bruttoinlandprodukt (BIP) der Schweiz 2018 um 2,3% und 2019 um 1,7% steigen.
Produktionshalle eines Unternehmens von innen.

Aufwärtstrend der KMU in der Industrie setzt sich fort

(27.12.2017) Die Situation der kleinen und mittleren Industriebetriebe hat sich im dritten Quartal weiter verbessert. Zwischen Juli und Oktober kletterte das UBS KMU-Barometer für diese Branche von 0,64 auf 0,75 Punkte. Damit liegt es über seinem langjährigen Mittelwert.
Ein Mann am Schreibtisch besucht auf einem Computer die EasyGov-Website.

EasyGov fördert eine unternehmensfreundliche Verwaltung

(20.12.2017) Sie wollen ein Unternehmen gründen oder müssen einen Handelsregistereintrag vornehmen lassen? EasyGov, der Online-Schalter für Unternehmen in der Schweiz, bündelt, beschleunigt und optimiert die obligatorischen administrativen Verfahren für die Schweizer Firmen. Seit die Website Anfang November an den Start ging, haben sich an diesem "One-Stop-Shop" schon 2'188 Unternehmen für ihre Behördengänge registriert.
Zeichnung eines Koffers mit Schweizerfahne, aus dem die Sehenswürdigkeiten des Landes herausquellen.

Tourismus: Erfreuliche Ergebnisse für die Sommersaison

(20.12.2017) Die Schweizer Hotellerie hat allen Grund zur Freude. Die Logiernächte haben in der Sommersaison 2017, von Mai bis Oktober, deutlich zugelegt. Ihre Zahl betrug 21,3 Millionen, was gegenüber dem Vorjahr einem Anstieg um 5,9% entspricht, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) mitteilt.
Grafik mit Kurven und Säulendiagrammen, die einen Anstieg anzeigen.

Anstieg des Schweizer BIP im dritten Quartal

(13.12.2017) Die Schweizer Wirtschaft ist im dritten Quartal 2017 weiter gewachsen. Das reale Bruttoinlandprodukt (BIP) des Landes erhöhte sich im Vergleich zum Vorquartal um 0,6%, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) mitteilt. Für das zweite Quartal wurde das Wachstum auf 0,4% korrigiert.
Fliegende Papiere.

Schweizer KMU verbringen 63 Stunden pro Jahr mit ihren steuerlichen Pflichten

(13.12.2017) Die Schweizer KMU benötigen im Durchschnitt 63 Stunden pro Jahr, um ihren steuerlichen Verpflichtungen nachzukommen. Damit liegen sie weit unter dem internationalen Mittelwert, der laut der Studie Paying Taxes 2018 von PricewaterhouseCoopers und der Weltbank 240 Stunden beträgt.
Auf einem Schreibtisch liegen ein Stift, ein Taschenrechner, ein Ordner und Dokumente.

Erst 60% der Unternehmen haben ein ISO-20022-Projekt gestartet

(06.12.2017) Beim Zahlungsverkehr ist die Umstellung auf ISO 20022 in vollem Gange. Bis Juni 2018 müssen die Unternehmen ihre Buchhaltungssoftware auf den neuen Standard umgestellt haben.
Ein Franken liegt neben Ein-Euro-Münzen.

KMU der Maschinenindustrie weiterhin durch den starken Franken gelähmt

(06.12.2017) Für die KMU in der Maschinenindustrie bleibt der starke Franken die grösste Sorge. In einer Studie des Dachverbands der KMU in der MEM-Industrie, Swissmechanic, und der Gewerkschaft Unia verzeichnet knapp die Hälfte der Unternehmen nach eigenen Angaben um 5% kleinere Margen.
Ein Mann steht vor einem Informatik-Server und tippt auf der Tastatur eines Computers.

Digitalisierung: Unternehmen erfinden sich neu

(29.11.2017) Die Digitalisierung krempelt viele Schweizer Unternehmen um. Rund 41% von ihnen schätzen, dass ihre Tätigkeit dadurch stark oder sehr stark beeinflusst wird und sich umfassende Veränderungen für ihr Geschäftsmodell ergeben, wie aus einer Studie von UBS hervorgeht.
Menschenmenge, die in einer Stadt auf dem Trottoir läuft.

Zahl der Beschäftigten nimmt zu

(29.11.2017) Der Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv: Im dritten Quartal 2017 ist die Zahl der erwerbstätigen Personen in der Schweiz gestiegen. Die Zunahme beträgt 1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) mitteilt.
Auf einem Bildschirm wird ein rotes Schloss angezeigt.

Immer mehr KMU von Cyberkriminalität betroffen

(22.11.2017) Die Schweizer KMU werden immer stärker durch Cyberkriminalität bedroht. Rund 40% von ihnen waren kürzlich einem Cyberangriff ausgesetzt, sei es das Hacking von E-Mails oder Schäden durch eine Malware, wie eine Umfrage der Hochschule Luzern vom November 2017 ergab.
Eine Frau wählt Kleidung in einem Geschäft aus.

Höhere Konsumentenpreise

(22.11.2017) Im Oktober hat sich die Teuerung in der Schweiz fortgesetzt. Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) ist im Vergleich zum September um 0,1% gestiegen, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) mitteilt. Im Vergleich zum Oktober 2016 beträgt der Anstieg 0,7%.

RSS feed SECO News


Letzte Änderung 28.04.2021

Zum Seitenanfang

News und nützliche Informationen für Gründer und Unternehmer
https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/aktuell/news.html