Betriebs- und Unternehmensregister (BUR) und Unternehmens-Identifikationsnummer (UID)

Das BUR und die UID werden von den Verwaltungen genutzt, um die KMU besser zu identifizieren. Erfahren Sie, wann diese Identifikationsnummern auch von den Unternehmen angewendet werden.

Das Betriebs- und Unternehmensregister (BUR) wird vom Bundesamt für Statistik (BFS) geführt und enthält sämtliche Unternehmen und Betriebe privaten und öffentlichen Rechts, die ihren Sitz in der Schweiz haben. Mit der Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) sollen Unternehmen eindeutig identifiziert werden, damit Informationen in administrativen und statistischen Prozessen einfacher und sicherer ausgetauscht werden können.

Betriebs- und Unternehmensregister (BUR)

Das Betriebs- und Unternehmensregister enthält alle örtlichen Einheiten und Unternehmen, die in der Schweiz eine wirtschaftliche Tätigkeit ausüben. Die wichtigsten Informationen werden vom BFS laufend aktualisiert. Das BUR wird sowohl zu statistischen Zwecken verwendet als auch zu Forschungs-und Planungszwecken sowie bei spezifischen Anfragen des Bundes. Das BUR ist ein Statistikregister, das gemäss den gesetzlichen Bestimmungen nicht öffentlich ist.

Unternehmens-Identifikationsnummer (UID)

Seit Januar 2011 erhält jedes Unternehmen, das in der Schweiz aktiv ist, eine Unternehmens-Identifikationsnummer. Dank dieser UID können sich die Betriebe bei allen Behördenkontakten anhand einer einzigen und eindeutigen Nummer ausweisen. Das Ziel ist, dadurch die Vielzahl an unterschiedlichen Nummern in der Verwaltung zu reduzieren und durch einen einheitlichen Identifikator zu ersetzen. Damit soll der Informationsaustausch zwischen den Verwaltungen, den Unternehmen und den Verwaltungen sowie den Unternehmen untereinander vereinfacht werden. Darüber hinaus wird die administrative Belastung im Zusammenhang mit der Datenaktualisierung erheblich verringert, da diese nur noch in einem Referenz-Register vorgenommen werden muss.

Seit dem 1. Januar 2014 ist die UID die gültige Identifikationsnummer für das Handelsregister (HR) wie auch für die Mehrwertsteuer (MWST). Die Reduzierung auf eine Identifikationsnummer hat somit für mehr als 280‘000 Unternehmen, die in beiden Registern eingetragen sind, eine administrative Entlastung zur Folge. Die Integration der anderen UID-Stellen (z. B. die eidgenössische Zollverwaltung oder die AHV-Ausgleichskassen) erfolgt gemäss den jeweiligen Rechtsgrundlagen nach und nach bis Ende 2015.

Zur Abfrage der UID stellt das BFS der Öffentlichkeit ein zentrales Unternehmensregister, das ʺUID-Registerʺ, zur Verfügung. Es ist unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen via Internet öffentlich zugänglich.

So erhält man eine UID

Die UID wird bei der Eintragung in ein Verwaltungsregister, das an das UID-System angeschlossen ist, automatisch erteilt. Ein Unternehmen, das sich ins HR eintragen oder der MWST unterstellen lässt, muss sich also nicht zusätzlich beim BFS melden, um eine UID zu erhalten. Während der Einführungsphase der UID können Einheiten, die eine wirtschaftliche Tätigkeit aufnehmen und der Definition einer UID-Einheit entsprechen, jedoch auch direkt vom BFS eine UID zugewiesen bekommen. Die Eintragung in das UID-Register ist für die Unternehmen kostenlos.

Das Formular für die Beantragung einer UID kann auf folgender Seite heruntergeladen werden:

Quellen: BFS, Juni 2014


Informationen

Letzte Änderung 18.04.2018

Zum Seitenanfang

easygov Logo und Link zum Online-Schalter für Unternehmen
https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/praktisches-wissen/kmu-gruenden/firmengruendung/uid-register.html