Kauf eines bestehenden Unternehmens: Pro und Contra

Eine eigene Firma zu gründen, ist nicht der einzige Weg in die Selbstständigkeit. Eine weitere Möglichkeit ist der Unternehmenskauf.

Ein bestehendes Unternehmen zu kaufen, bietet einige Vorteile: Erstens kann man als Käufer auf Bestehendem aufbauen und sich einige Anfangsschwierigkeiten ersparen. Zudem lässt sich von den Erfahrungen des Vorgängers profitieren, und die Risiken lassen sich besser kalkulieren. Zweitens besteht bereits ein Kundenstamm; das Unternehmen geniesst in der Branche schon einen gewissen Bekanntheitsgrad. Selbst der Businessplan kann auf bereits bestehenden Zahlen aufbauen, was die Risiken einer Fehlplanung minimiert.

Aber auch eine Betriebsübernahme ist keine leichte Aufgabe. Die grösste Herausforderung besteht darin, die Altlasten richtig einzuschätzen und sich mit Lieferanten sowie Kunden über die künftige Zusammenarbeit zu einigen. Ausserdem gilt es genau abzuklären, ob die Infrastruktur noch gut erhalten ist oder ob grosse Investitionen anstehen. Schliesslich muss sich der Käufer mit dem bisherigen Besitzer über den Kaufpreis und Garantien einigen, die dem künftigen Risiko, aber auch den künftigen Chancen angemessen sind.

Checkliste: Übernahme einer Unternehmung

Der Kauf einer Firma ist eine riskante Angelegenheit. Als Unternehmer muss man sich im Vorfeld einige Fragen stellen, um sich bestmöglich abzusichern.

  • Warum will der bisherige Unternehmende seinen Betrieb verkaufen?
  • Sind die Gründe schlüssig und glaubhaft?
  • Wie ist der Zustand der Unternehmung (Bilanzen, Korrespondenzen etc.)?
  • Warum ist das Unternehmen erfolgreich?
  • Wie sind die mittelfristigen Aussichten?
  • Ist die Kundschaft mit der Leistung zufrieden?
  • Wie steht es um die Bonität der Kunden?
  • Wird die Kundschaft auch künftig die Produkte nachfragen?
  • Sind noch Lieferanten-Rechnungen offen?
  • Werden die Lieferanten auch künftig liefern?
  • Wie motiviert und flexibel sind die Angestellten?
  • Welche Mitarbeitende sind für die Qualität und Weiterentwicklung der Produkte wichtig?
  • Können die Know-how-Trägerinnen und -Träger gehalten werden?
  • Können bestehende Verträge übernommen werden. (Miet- und Pachtverträge, Lizenzen usw.)
  • Verliert der Standort an Attraktivität?
  • Sind die Unternehmenswerte realistisch geschätzt worden?
  • Sind im Kaufvertrag bestehende Verbindlichkeiten explizit ausgeschlossen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter (Anmeldung rechts oben) und bleiben Sie informiert.


Informationen

Letzte Änderung 27.09.2019

Zum Seitenanfang

easygov Logo und Link zum Online-Schalter für Unternehmen
https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/praktisches-wissen/kmu-gruenden/firmengruendung/erste-schritte/geschaeftsidee/kauf-eines-unternehmens%20.html