Blog für die Präsentation Ihres Fachwissens

Ein Blog ist dynamischer als eine Website und bietet die Möglichkeit, Artikel über sein KMU und seine Branche zu veröffentlichen und dabei sein Fachwissen unter Beweis zu stellen.

Im Internet gibt es über 200 Millionen Blogs. Für ein kleines oder mittleres Unternehmen ist ein Blog eine perfekte Chance, Kontakt mit seinen Kunden aufzunehmen und diese besser kennenzulernen. Ausserdem kann es seine Meinung zu Produkten und Trends kundtun. Auf diese Weise kann das Unternehmen sich als Referenz auf seinem Tätigkeitsgebiet präsentieren. Mit anderen Worten: Es kann sich mithilfe eines Blogs stärker profilieren.

Wie erstelle ich den perfekten Blog?

Auf einem Blog können Artikel verfasst und veröffentlicht werden. Diese müssen anschliessend über die sozialen Netzwerke verbreitet werden, damit der Verkehr auf der Website zunimmt. Ein wirkungsvoller Blog erfüllt folgende Bedingungen:

  • Die Präsentation ist einfach gehalten.
  • Die Artikel sind kurz und vielfältig.
  • Sie erscheinen regelmässig.
  • Sie vertreten einen anderen, originellen Standpunkt.
  • Ein Blog nutzt einen RSS-Feed, damit er von den anderen Websites referenziert wird.

Ein Blog kann auf verschiedenen Plattformen erstellt werden. Zu den bekanntesten gehören WordPress (am beliebtesten), Blogger (einfach und schnell) und Tumblr (einfach und praktisch).

Wie mache ich meinen Blog lebendig?

Damit ein Blog lebendig wirkt und eine Interaktion mit den Kunden entsteht, muss das Unternehmen regelmässig Artikel schreiben. Idealerweise sollten ein bis drei "Posts" pro Woche veröffentlicht werden. Diese können im Voraus geplant werden, und man kann sogar mehrere auf einmal verfassen, damit man sich nicht ständig darum kümmern muss. Ein wirkungsvoller "Post" enthält folgende Elemente:

  • Einen Titel, der die Neugier der Kunden weckt.
  • Einen Untertitel, der die Hauptaussage des Artikels zusammenfasst.
  • Eine Metabeschreibung, die die Online-Positionierung verbessert.
  • Korrekte und genaue Informationen.
  • Links zu anderen Websites.
  • Aufrufe zur Kontaktaufnahme: "Und Sie? Was halten Sie von diesem Produkt?".
  • Zitate und Urhebernennungen.
  • Vom Autor unterschriebene Artikel.

Hauptziel ist die Schaffung eines Gemeinschaftsgefühls, das den Kunden das Unternehmen näherbringt. Die Kaffeehauskette Starbucks fragt zum Beispiel seine Kunden immer, was sie von einem neuen Produkt halten und wie es noch verbessert werden könnte. Die zahlreichen Antworten dienen der Entwicklung künftiger Produkte. Die Kunden ihrerseits freuen sich, ein Produkt zu konsumieren, bei dessen Gestaltung sie mitgewirkt haben.

Quelle: Small Business Marketing Kit For Dummies, Barbara Findlay Schenck, John Wiley & Sons Inc, 2012.


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter (Anmeldung rechts oben) und bleiben Sie informiert.


Informationen

Letzte Änderung 13.10.2015

Zum Seitenanfang

https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/praktisches-wissen/kmu-betreiben/marketing/marketinginstrumente/internet-marketing/blog.html