Soziale Netzwerke als Marketingchance

Soziale Netzwerke wie Facebook sind für die Kommunikation von E-Commerce-Sites eine Riesenchance. Mit ihrer Hilfe kann der Betreiber seine Präsenz im Netz erhöhen und seinen Kundenkreis erweitern.

Soziale Netzwerke werden von der Mehrheit der Internetuser genutzt und können daher als Kommunikationsplattform nicht mehr ignoriert werden. Sie haben einen neuen Marketingzweig, das "Social Media Marketing", und einen neuen Beruf, den "Community Manager", hervorgebracht. Dessen Arbeit besteht darin, die Kommunikation mit den Internetnutzern in den sozialen Netzwerken anzukurbeln. Einige grosse Marken investieren enorme Summen in diese Form der Kommunikation.

Mit Facebook besser wahrgenommen werden

Facebook hat in der Schweiz mehr als drei Millionen Mitglieder. Daher kann es für eine bessere Präsenz im Internet äusserst nützlich sein, sich eine Facebook-Seite einzurichten. Wie sollte man mit der Facebook-Seite des Online-Shops umgehen? Hier einige Tipps:

  • Eine Person im Unternehmen mit der Pflege der Seite beauftragen.
  • Im Vorfeld entscheiden, welchen Umgangston man pflegen will.
  • Regelmässig Neuigkeiten aus dem Unternehmen posten.
  • Auf jeden Kommentar der Internetnutzer antworten.
  • Der Fangemeinde regelmässig Fragen stellen.

Als Indikator für den Erfolg einer Facebook-Seite sind die Zahl der Kommentare und das Feedback der User wichtiger als die Anzahl der Fans.

Des Weiteren bietet Facebook verschiedene kostenpflichtige Werbemassnahmen an. Ein Unternehmen kann zielgruppenspezifisch für seine Facebook-Seite oder seine Website werben. Es kann auch dafür zahlen, dass seine neusten Aktionen in der Community der Fans und ihrer Freunde effizienter verbreitet werden. Der Preis für die Werbung hängt von der Anzahl der Klicks oder Impressionen (Views) ab.

Regeln für die gewerbliche Nutzung der sozialen Netzwerke

Alle sozialen Netzwerke haben Nutzungsbedingungen, die den Handlungsspielraum der Unternehmen bezüglich Werbemassnahmen festlegen. Verstösst ein Unternehmen gegen diese Regeln, kann es ohne Weiteres gesperrt werden, was mit hoher Wahrscheinlichkeit einen erheblichen Imageschaden zur Folge hätte. Daher sollten diese Dokumente aufmerksam gelesen werden, bevor man eine Seite erstellt.


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter (Anmeldung rechts oben) und bleiben Sie informiert.


Letzte Änderung 13.10.2015

Zum Seitenanfang

https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/praktisches-wissen/kmu-betreiben/e-commerce/nutzung-der-website/online-werbung/soziale-netzwerke.html