Soziale Netzwerke als Marketingchance

Die sozialen Netzwerke sind für Unternehmen ein attraktiver Kommunikationskanal, besonders wenn sie einen Online-Shop betreiben. Mit ihnen lässt sich die Sichtbarkeit erhöhen und der Kundenkreis erweitern.

In der Schweiz sind knapp 60% der Unternehmen (Zahl des BFS für 2021) in den soziale Netzwerken präsent. Als Kommunikationsplattformen sind diese mittlerweile unverzichtbar geworden. Die sechs wichtigsten Social-Media-Plattformen in der Schweiz sind Instagram (3,4 Millionen aktive User), LinkedIn (3,2), Facebook (2,3), Snapchat (1,95), Pinterest (1,76) und Twitter (0,75), wie aus den Daten von Statista für das Jahr 2021 hervorgeht.

Die sozialen Netzwerke haben einen neuen Marketingzweig, das "Social Media Marketing", und einen neuen Beruf, den "Community Manager", hervorgebracht. Dessen Arbeit besteht darin, die Kommunikation mit den Internetnutzern in den sozialen Netzwerken anzukurbeln. Einige grosse Marken investieren enorme Summen in diese Form der Kommunikation.

Sichtbarkeit erhöhen

Die Nutzung der sozialen Netzwerke kann sich für ein Unternehmen als äusserst hilfreich erweisen, um seine Sichtbarkeit zu erhöhen. Leitfäden und ausführliche Tipps für die gewerbliche Nutzung von Social Media, die von darauf spezialisierten Agenturen erstellt wurden, sind online für jeden zugänglich. Als Indikator für den Erfolg einer Firmenwebsite in einem sozialen Netzwerk ist die Zahl der Kommentare und das Feedback der User wichtiger als die Anzahl der Fans.

Des Weiteren bieten einige Plattformen wie Facebook verschiedene kostenpflichtige Werbemassnahmen an. So kann ein Unternehmen gezielt für sein Profil oder seine Website werben. Es kann auch dafür bezahlen, dass seine eigenen News effizienter zielgruppenspezifisch verbreitet werden. Der Preis für die Werbung hängt von der Anzahl der Klicks oder Impressionen (Views) ab.

Regeln für die gewerbliche Nutzung der sozialen Netzwerke

Alle sozialen Netzwerke haben Nutzungsbedingungen, die den Handlungsspielraum der Unternehmen bezüglich Werbemassnahmen festlegen. Verstösst ein Unternehmen gegen diese Regeln, kann es ohne Weiteres gesperrt werden, was mit hoher Wahrscheinlichkeit einen erheblichen Imageschaden zur Folge hätte. Daher sollten diese Dokumente aufmerksam gelesen werden, bevor man eine Seite erstellt.



Letzte Änderung 18.02.2022

Zum Seitenanfang

https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/praktisches-wissen/kmu-betreiben/e-commerce/nutzung-der-website/online-werbung/soziale-netzwerke.html