Registereintrag: Vorsicht vor Trittbrettfahrern

Der Eintrag im Handelsregister hat häufig Anfragen von privaten Firmenverzeichnissen zur Folge, die sich als offizielle Plattformen ausgeben.

Wer sein Unternehmen im Handelsregister eintragen lässt, bekommt oft Post von Trittbrettfahrern. Diese offerieren den Eintrag in weitere Register und legen meist eine Rechnung für diese Dienstleistung bei. Besonders perfid: Die Briefe sind so gestaltet wie Rechnungen mit amtlichem Charakter.

Wer auf den Trick hereinfällt, erhält einen Eintrag in ein von Privaten verfasstes Firmenverzeichnis mit meist fragwürdigem Nutzen. Wichtig zu wissen ist dabei: Nur der Eintrag ins offizielle Handelsregister ist obligatorisch und sinnvoll.

Eine Liste der häufigsten Absender dieser unliebsamen Post finden Sie unter:

Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Broschüre:


Informationen

Kontakt

Letzte Änderung 27.09.2019

Zum Seitenanfang

easygov Logo und Link zum Online-Schalter für Unternehmen
https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/praktisches-wissen/kmu-gruenden/firmengruendung/handelsregister/vorsicht-vor-trittbrettfahrern.html