Aufbau eines Nachhaltigkeitsteams in einem KMU

Wer sich in seinem Unternehmen an das Thema Nachhaltigkeit wagen möchte, braucht ein kompetentes und motiviertes Team. Die Zusammenstellung dieser Truppe ist ein entscheidender Schritt.

Durch den Aufbau eines Nachhaltigkeitsteams, d. h. einer Gruppe von Mitarbeitenden, die motiviert, an Nachhaltigkeit interessiert und verlässlich sind, sichern sich Unternehmerinnen und Unternehmer ihre firmeninterne Unterstützung. Zu Beginn werden alle Mitarbeitenden aufgelistet, die Kenntnisse im Bereich Nachhaltigkeit haben und mit dem Unternehmen vertraut sind. Diese können dann ihre Meinung zu den erforderlichen Verbesserungen äussern und dabei helfen, die profitabelsten und angemessensten Entscheidungen herauszufiltern.

Bei der Auswahl der Teammitglieder ist darauf zu achten, dass die verschiedenen Abteilungen des KMU im Team vertreten sind. Die ausgewählten Personen sollten die Erwartungen der Produktion, der Kunden und der ansässigen Bevölkerung kennen.

Es gibt keine ideale Personenzahl für ein solches Team; die wichtigsten Kriterien sollten die Kenntnisse zum Thema Nachhaltigkeit und die verfügbare Zeit der Beschäftigten sein.

Einigung über die Ziele

Das Team muss sich zunächst versichern, dass alle dieselben Ziele verfolgen. Zur Orientierung können drei Säulen als Diskussionsgrundlage dienen:

Informationsgrafik aus drei Säulen, die die Ziele einer nachhaltigen Produktion zusammenfasst
drei Säulen der Produktion: Einsteiger, Mittelsufe, Fortgeschrittene

Quelle: OECD-Handbuch zum Thema nachhaltige Produktion


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter (Anmeldung rechts oben) und bleiben Sie informiert.


Informationen

Letzte Änderung 14.11.2017

Zum Seitenanfang

https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/praktisches-wissen/kmu-betreiben/corporate-social-responsibility-csr/erste-schritte/auswirkungen-prioritaeten/aufbau-eines-teams.html