Unterstützungsmassnahmen seitens des privaten Sektors

Viele Einrichtungen, Stiftungen und Unternehmen bieten KMU, die in Folge der Ausbreitung des Coronavirus in Schwierigkeiten geraten sind, Hilfe in Form von Finanzierungen oder Beratung an.

Zahlreiche KMU sehen sich angesichts der Covid-19-Epidemie grosser Schwierigkeiten ausgesetzt. Um ihnen zu helfen, haben die Akteure aus der Wirtschaft verschiedene Massnahmen angekündigt. Die hier aufgelisteten Informationen werden laufend aktualisiert und den aktuellen Entwicklungen angepasst.

Kantonal- und Regionalbanken

Die Mehrheit der Kantonal- und Regionalbanken haben Sofortmassnahmen zur Unterstützung der KMU verabschiedet. Die betroffenen Unternehmen können sich diesbezüglich an ihre jeweilige Bank wenden.

Hier finden Sie eine Liste mit den Banken, die COVID-19-Kredite gewähren.

Initiativen des Privatsektors

Sonderfinanzierungen, Crowdfunding oder Solidaritätsaktionen: Verschiedene Akteure des Privatsektors mobilisieren sich für kleine und mittlere Unternehmen. Nachfolgend eine Auswahl:

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir werden die Angebote prüfen, garantieren aber keine Aufschaltung.

Crowdlending

Kredite aufnehmen, ohne dass eine Bank als Vermittler auftritt – das ist das Prinzip von Crowdlending. Diese Form von Beteiligungsfinanzierung ermöglicht es, Kredite an Unternehmen oder Privatpersonen zu vergeben und im Gegenzug Zinsen zu erhalten.

Mehr Informationen hier: Crowdlending: Kredite ohne Banken


Informationen

Letzte Änderung 07.07.2020

Zum Seitenanfang

https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/praktisches-wissen/finanzielles/finanzierung/beteiligungsfinanzierung/crowdfunding/unterstuetzungsmassnahmen-seitens-des-privaten-sektors.html