KMU in Zahlen: Arbeitskosten

Am höchsten sind die durchschnittlichen Arbeitskosten pro Stunde in der Schweiz in der Finanz- und Versicherungsbranche.

Für Unternehmen machen die Arbeitskosten einen Grossteil der Produktionskosten aus. 2018 lagen sie laut Angaben des Bundesamtes für Statistik (BFS) bei durchschnittlich CHF 61,90 pro Stunde.

Die Publikation "Arbeit und Erwerb: Panorama" erscheint nicht mehr, da diese ein Auszug aus der Rubrik "Arbeit und Erwerb" des Statistischen Jahrbuchs war, das einmal pro Jahr (zum Jahresbeginn) erschien. Da das Statistische Jahrbuch derzeit grundlegend überarbeitet wird (neue Ausgabe für Sommer 2023 geplant), gab es 2022 keine Ausgabe.

Quellen: BFS, Arbeitskosten, 2018 (Nächste Aktualisierung für 2020: Sommer 2023); BFS, Arbeit und Erwerb, 2020 (Nächste Aktualisierung: Sommer 2023)

Zwischen den Wirtschaftszweigen bestehen grosse Unterschiede hinsichtlich der Arbeitskosten. Am höchsten sind sie bei den Finanz- und Versicherungsdienstleistungen, am niedrigsten im Gastgewerbe. Generell sind die Unterschiede im sekundären Sektor geringer als im tertiären Sektor.

Eine Übersicht über die wichtigen Fakten und Entwicklungen im Bereich Arbeit und Erwerb in der Schweiz finden Sie hier:

Quellen: BFS, Arbeitskosten, 2018 (Nächste Aktualisierung für 2020: Sommer 2023); BFS, Arbeit und Erwerb Panorama, 2020 (Nächste Aktualisierung: Sommer 2023)



Informationen 

Letzte Änderung 24.01.2023

Zum Seitenanfang

https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/fakten-und-trends/politique-pme-faits-et-chiffres/chiffres-sur-les-pme/couts-de-la-main-duvre.html