KMU in Zahlen: Umsätze

Die Umsätze der Schweizer Unternehmen steigen weiter, nachdem sie während der Finanzkrise von 2008 einen Einbruch erlitten hatten.

Trotz der Verschärfung des internationalen Wettbewerbs und der Frankenstärke hat der sekundäre Sektor nach Beginn der Finanzkrise 2008 seine Form wiedergefunden. Die Umsätze sind über dem Stand von 2007, was für die Firmen des Sektors ein erfreuliches Ergebnis ist.

Chiffre_PME_2019_DE_04
Quelle: BFS, Statistik Produktion, Auftragseingänge, Umsätze und Auftragsbestand in der Industrie, 2. Quartal 2019 (Aktualisierung erfolgt quartalsweise)

Detaillierte Daten zu den Umsätzen der einzelnen Branchen des Sekundärsektors finden Sie auf der Website des BFS:

Gegenwärtig werden nicht alle Branchen des tertiären Sektors vom BFS erfasst, weshalb es für diesen auch keinen Gesamtindex der Umsätze gibt. Die Entwicklung des Detailhandels wird hingegen im Rahmen monatlicher Erhebungen verfolgt.

Chiffre_PME_2019_DE_05
Quelle: BFS, Detailhandelsumsatzstatistik, Juli 2019 (Aktualisierung erfolgt monatlich)

Sekundärer und tertiärer Sektor: Definitionen

Zum sekundären Sektor gehören die Förderindustrien, das verarbeitende Gewerbe, die Erzeugung und Verteilung von Strom, Gas und Wasser sowie das Baugewerbe. Der tertiäre Sektor umfasst alle Dienstleistungen, zum Beispiel den Detailhandel, den Grosshandel, die Gastronomie oder auch die Telekommunikationsdienste.


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter (Anmeldung rechts oben) und bleiben Sie informiert.


Letzte Änderung 17.10.2019

Zum Seitenanfang

https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/fakten-trends/zahlen-und-fakten%20/kmu-in-zahlen/umsaetze.html