Optimistische Wirtschaftsaussichten im September

Eine Produktionshalle mit Maschinen und Arbeitern.

(10.10.2018) Die Wachstumsraten der Schweizer Wirtschaft steigen wieder an. Nach Monaten des Rückgangs kletterte das Konjunkturbarometer der KOF im September um 3,3 Punkte nach oben, sodass es nun bei 102,2 Punkten liegt. 

Damit ist die Dynamik etwas höher als der Durchschnitt der letzten zehn Jahre. Diese Kehrtwende beendet die monatelange Flaute, die den Index seit Beginn des Jahres 2018 geprägt hatte. 

Konkret trugen vor allem die Industrie, die Exporte und das Finanzwesen positiv zu diesem Ergebnis bei. Im Verarbeitenden Gewerbe waren die Branchen Metallindustrie, Maschinenbau, Lebensmittel, Textilien und Chemie am erfolgreichsten. Alle anderen Branchen verbesserten sich nur leicht oder stagnierten. 

Die Holzindustrie sowie die in der Gruppe "Sonstige Industrie" zusammengefassten Betriebe erzielten leicht negative Ergebnisse. Die übrigen Industriezweige wiesen im Vergleich zum Vormonat kaum Veränderungen auf. 

Dem allgemeinen Aufschwung und der Dynamik der Schweizer Wirtschaft liegen mehrere Faktoren zugrunde, z.B. ein erwarteter Produktionsanstieg, die gute allgemeine Geschäftslage oder auch eine optimistischere Einschätzung der Beschäftigung. Die Beurteilung der Lager fällt jedoch etwas weniger günstig aus als im Vormonat. 

Bei der Erstellung dieser Ergebnisse stützt sich das KOF Konjunkturbarometer auf mehr als 345 Einzelindikatoren, die vor allem die Wachstumsraten und die Schwankungen des Bruttoinlandproduktes der Schweiz in den letzten zehn Jahren betreffen.


Informationen 

Letzte Änderung 10.10.2018

Zum Seitenanfang

News und nützliche Informationen für Gründer und Unternehmer
https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/aktuell/news/2018/optimistische-wirtschaftsaussichten-im-september.html