Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt revolutionieren

Eine Frau und ein Mann mit einem Tablet gehen eine Treppe hinunter und unterhalten sich.

(10.10.2018) Arbeitsplätze im Zusammenhang mit digitalen Prozessen werden immer mehr Raum in der Arbeitswelt einnehmen. Laut einer Studie der Wirtschaftsberatung EY dürfte die Digitalisierung bis 2030 jedes Jahr 3% zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. 

Hauptsächlich davon profitieren werden die Branchen Wissenschaft, Informatik, Finanzen und Immobilien. Dort könnten bis 2030 dank der Digitalisierung rund 317'000 Stellen entstehen. Rechnet man mit einer spektakulären Entwicklung in diesem Bereich, besonders bei der künstlichen Intelligenz, könnte sich die Zahl der neuen Arbeitsplätze sogar auf 511'000 belaufen. 

Jedoch könnte der Anstieg insgesamt auf 94'000 Stellen beschränkt sein, da zugleich erwartet wird, dass die Zahl der Beschäftigten im Automobilsektor und anderen Industrieunternehmen zurückgeht. Diese Prognose geht von der Hypothese eines jährlichen BIP-Wachstums von 3,1% und einer Zunahme der öffentlichen Investitionen um 1,7% aus. 

Im Vergleich zu Österreich und Deutschland, den anderen in der Studie untersuchten Ländern, scheint der Schweizer Arbeitsmarkt angesichts der Auswirkungen der Digitalisierung solide. Da in der Schweiz bereits mehr als 50% der Arbeitnehmenden eine wissensintensive Tätigkeit ausüben, ist die Digitalisierung hierzulande gut im Gange. Dieser Wandel dürfte sich in den kommenden Jahren fortsetzen, vor allem bei den hochqualifizierten Jobs. 

Allerdings wirkt sich die Digitalisierung des Arbeitslebens unterschiedlich auf die einzelnen Regionen aus. Aufgrund eines noch geringen Automatisierungsgrads werden die kleinen und mittleren Unternehmen im Wallis, in Graubünden oder im Tessin zunächst weniger von diesen Veränderungen betroffen sein als die grossen Firmen in Basel, Genf, Lausanne oder Zürich. Was die Kantone anbelangt, so wird es in Neuenburg und im Jura, wo noch mehr als 30% der Wirtschaftstätigkeit auf manueller Arbeit beruhen, zu tiefgreifenden Umwälzungen auf dem Arbeitsmarkt kommen. Mit der Digitalisierung dürfte sich der Anteil der manuellen Arbeitsplätze zugunsten von Hightech-Tätigkeiten drastisch reduzieren.


Informationen 

Letzte Änderung 10.10.2018

Zum Seitenanfang

News und nützliche Informationen für Gründer und Unternehmer
https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/aktuell/news/2018/die-digitalisierung-wird-die-arbeitswelt-revolutionieren.html