Rückenwind für Schweizer Unternehmen

Drei Geschäftsleute auf der Dachterrasse eines Gebäudes

(21.12.2016) Die Schweizer Unternehmen dürften sich im kommenden Jahr weiter erholen. Laut den Konjunkturprognosen von economiesuisse wird das Bruttoinlandprodukt (BIP) um 1,7% steigen, während sich die Arbeitslosenquote leicht verringern wird auf 3,2%. 

Das Wachstum für das auslaufende Jahr beziffert der Dachverband der Schweizer Unternehmen mit 1,5%. Die Binnenwirtschaft wird von der Dynamik der Gesundheitsausgaben, der öffentlichen Verwaltungen, der Versicherungen, des Handels und des Verkehrs nach oben gezogen. 

Der Schweiz gelang es also, 2016 trotz der Schwäche des europäischen Marktes, der Frankenstärke und der hohen inländischen Kosten eine gute Figur zu machen. Dabei hatten der Brexit und die Wahl von Donald Trump nur begrenzt Einfluss auf die gesamte Weltkonjunktur. 

Im Hinblick auf die schweizerischen Exporte freut sich economiesuisse darüber, dass insgesamt eine Verbesserung zu verzeichnen war. Die Zugpferde für die ausländischen Umsätze bleiben die Zweige Chemie und Pharma, doch auch andere Branchen scheinen die Talsohle durchschritten zu haben. Dazu zählen die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM), die Textilbranche oder auch die Nahrungsmittelindustrie. Im Tourismus machen sich jedoch weiterhin die Folgen der Aufhebung der Kursuntergrenze zwischen Euro und Franken bemerkbar. 

Für das kommende Jahr rechnen die Experten der Organisation mit einer Verbesserung des Exportklimas. Demnach werden die Wachstumsunterschiede zwischen den Branchen tendenziell abnehmen. Dennoch dürften sich die Uhrenindustrie und die Textilindustrie weiter schwer tun. 

Die weiteren Prognosen von economiesuisse für das Jahr 2017 lassen zudem eine Stagnation der Bankgeschäfte erwarten, wohingegen das Versicherungsgewerbe seinen Aufwärtstrend fortsetzen wird. Die Hotellerie und der Tourismus können sich ebenfalls erholen und der Detailhandel, der mit sinkenden Preisen zu kämpfen hat, wird durch eine leichte Verbesserung des Konsumklimas gestützt.


Informationen 

Letzte Änderung 21.12.2016

Zum Seitenanfang

https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/aktuell/news/2016/rueckenwind-fur-schweizer-unternehmen.html