Zahl der Konkurse in der Schweiz gestiegen

Mann hält mit aufgestützten Ellbogen seinen Kopf zwischen den Händen

(30.09.2015) In den ersten acht Monaten des Jahres haben vergleichsweise viele Unternehmen ihre Tätigkeit eingestellt. Nach den Berechnungen von Bisnode gaben rund 3'872 Schweizer Firmen zwischen Januar und August ihr Geschäft auf, was innert Jahresfrist einen Anstieg um 2% bedeutet.

Abgesehen vom Tessin, dem Espace Mittelland, der Westschweiz (Genf, Waadt, Wallis) und der Zentralschweiz, wo die Zahl der Konkurse um 18%, 8%, 5% und 2% zurückging, wurden überall im Land vermehrte Firmenkonkurse verzeichnet. Auf Kantonsebene waren die Zunahmen in Appenzell Ausserrhoden (83%), Schaffhausen (64%) und Uri (50%) besonders markant. Demgegenüber gingen die Firmenpleiten in Obwalden (-52%), Neuenburg (-33%) und Nidwalden (-29%) am deutlichsten zurück.

Berücksichtigt man lediglich die insolvenzbedingten Konkurse, so ist der Anstieg insgesamt noch stärker ausgeprägt: um 3% auf 2'851 Fälle. Wieder steht das Tessin mit einer Abnahme um 8% am besten da. Die Westschweiz (Genf, Waadt, Wallis) verbuchte einen Rückgang von 6%. In allen übrigen Regionen erhöhte sich die Zahl der Geschäftsaufgaben: Nordwestschweiz +22%, Zentralschweiz +10%, Region Zürich +6%, Ostschweiz +6%.

Die Gesamtzahl der Arbeitnehmenden, die bei einem Unternehmen beschäftigt sind, das Konkurs anmelden musste, und deren Arbeitsplätze daher bedroht sind, wird von Bisnode auf 30'000 geschätzt.  Besonders betroffen sind die Beschäftigten im Gastgewerbe und im Handwerk (je 2'900 Personen) sowie im Grosshandel (2'800) und im Finanzwesen (2'300).

Bisnode ergänzt, dass die Konkurse aufgrund von Organisationsmängeln (gemäss Art. 731b des Obligationenrechts) eine andere Entwicklung nahmen als die insolvenzbedingten Konkurse: Ihre Zahl verringerte sich im betrachteten Zeitraum um 3% auf 1'021.


Informationen

Letzte Änderung 27.09.2019

Zum Seitenanfang

https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/aktuell/news/2015/zahl-der-konkurse-in-der-schweiz-gestiegen.html