Detailhändler erwarten verhaltenen Umsatzanstieg

Verkäufer überreicht einem strahlenden jungen Mann die Schlüssel für ein Auto

(21.01.2015) Die Schweizer werden in diesem Jahr voraussichtlich nur eine geringe Steigerung ihrer Umsätze verbuchen können. Laut der Studie "Retail Outlook" der Credit Suisse, die in Zusammenarbeit mit Fuhrer & Hotz durchgeführt wurde, werden die nominalen Umsätze der Branche um 0,7% zulegen.

Trotz einer erwarteten Erhöhung des Haushaltseinkommens und der Kaufkraft sowie eines Bevölkerungswachstums dürfte sich das Konsumklima 2015 nicht spürbar verbessern. Weder in der Schweiz noch in der Europäischen Union ist ein deutlicher Konjunkturaufschwung abzusehen.

Daher zeigen sich die im Rahmen der Erhebung befragten Detailhandels-Experten im Hinblick auf die Entwicklung ihrer Geschäfte vorsichtig. Zwar gehen 73% von einem Umsatzplus und 50% von steigenden Gewinnen aus, doch die Erhöhungen dürften sich auf maximal 2% belaufen.

Der Einkaufstourismus war 2014 zwar weiterhin hoch, hat sich aber stabilisiert. Den Beobachtern der Credit Suisse zufolge lässt sich dies auf eine Verkleinerung der Differenz zwischen den Preisen in der Schweiz und in den Nachbarländern zurückführen. Man muss jedoch zu diesen Prognosen auf Abstand gehen, da sie vor der am 15. Januar von der SNB verkündeten Aufhebung der Kursuntergrenze von CHF 1,20 erstellt wurden.

Bei einem Konsumtrend deutet die Studie "Retail Outlook" auf eine Beschleunigung hin, nämlich beim Online-Shopping. Während 2013 nur 4,7% der von den Händlern erzielten Einnahmen aus dieser Einkaufsart stammten, rechnen die Experten bis 2020 mit einem Anstieg auf 11%.

Von diesem Aufschwung des Onlinehandels werden nicht alle Branchen in gleichem Masse betroffen sein. Im Bereich Heimelektronik wird der Anteil der im Netz erzielten Umsätze voraussichtlich von 26% auf 38% steigen. In den Bereichen Bekleidung und Lebensmittel dürfte es zu einer Erhöhung von 14% auf 27% und von 1,6% auf 3,5% kommen.


Informationen

Letzte Änderung 27.09.2019

Zum Seitenanfang

https://www.kmu.admin.ch/content/kmu/de/home/aktuell/news/2015/detailhaendler-erwarten-verhaltenen-umsatzanstieg.html