KMU Portal

Beginn Sprachwahl

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Anmeldung eines Unternehmens im Handelsregister

Einzelfirmen, Kollektiv- und Kommanditgesellschaften können online gegründet werden. Für Aktiengesellschaften und Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) ist dieser Service noch nicht durchgängig möglich.

Im November 2013 hat das SECO eine neue Version seines Online-Schalters für Firmengründungen lanciert. Die Plattform bietet deutliche Verbesserungen und Vereinfachungen. Jedes Jahr werden über dieses Portal rund 3'600 Unternehmen gegründet.

Die Eintragung von Kapitalgesellschaften (AG, GmbH) ins Handelsregister kann gegenwärtig nicht über das StartBiz-Portal vorgenommen werden. Kapitalgesellschaften müssen von einem Notar bestätigt werden, was das Verfahren gegenüber dem Handelsregister komplizierter macht. Viele Notariate bieten ihre Dienstleistungen jedoch auch elektronisch an (siehe Links zum Thema, Online-Notariat). Die Anmeldung von Kapitalgesellschaften bei allen übrigen Stellen (MWST, AHV, UVG) ist hingegen über das StartBiz-Portal möglich.

Die weiteren Vorschriften für die Firmennamensbildung hängen von der Rechtsform ab. Grundsätzlich gilt für

Einzelfirmen:

  • Familienname ist zwingender Bestandteil
  • Zusätze sind möglich (aber nur insoweit, als kein Gesellschaftsverhältnis mit weiteren Personen angedeutet wird)

Kollektiv- und Kommanditgesellschaften:

  • Familienname von mindestens 1 Gesellschafter
  • Zusatz wie "& Co" oder "& Cie" (wenn nicht alle unbeschränkt haftenden Gesellschafter namentlich aufgeführt sind)

Aktiengesellschaften:

  • Name frei wählbar
  • Bei Familiennamen ist der Zusatz "AG" zwingend
  • Nach der Firmengründung kann der Firmenname durch eine von der Generalversammlung beschlossene Änderung der Statuten geändert werden. Dieses Verfahren muss öffentlich beurkundet und im Handelsregister eingetragen werden.

Gesellschaften mit beschränkter Haftung:

  • Name frei wählbar
  • Zusatz "GmbH" ist zwingend
  • Nach der Firmengründung kann der Firmenname durch eine von der Generalversammlung beschlossene Änderung der Statuten geändert werden. Dieses Verfahren muss öffentlich beurkundet und im Handelsregister eingetragen werden.

In einem zweiten Schritt wird geprüft, ob bereits eine identische Firma im Handelsregister eingetragen ist. Die Verwechslungsgefahr mit ähnlichen, bereits bestehenden Firmen wird vom Handelsregisteramt nicht geprüft. Sie kann jedoch vom Inhaber der älteren Firma auf dem Gerichtsweg durchgesetzt werden. Nach erfolgreichen Überprüfungen erfolgt der Eintrag ins Handelsregister.

Die Kosten eines Handelsregistereintrags sind von der gewählten Rechtsform abhängig. Je nach Komplexität und Arbeitsauslastung des zuständigen Handelsregisteramts dauert die Anmeldung zwischen 5 und 60 Tagen.

Die Aufnahme der Geschäftstätigkeit vor dem publizierten Eintrag ins Handelsregister ist möglich. Damit die zu gründende AG oder GmbH vor der Publikation im Schweizerischen Handelsamtsblatt (SHAB) über das bei der Bank hinterlegte Aktien-, respektive Stammkapital verfügen kann, muss beim kantonalen Registerführer gegen eine Gebühr ein vorzeitiger Handelsregisterauszug bestellt werden. Die zu gründende Gesellschaft firmiert vor der Eintragung im Handelsregister als "AG/GmbH (in Gründung) ". 

Es ist zulässig, bereits vor dem Eintrag ins Handelsregister Geschäfte auf Rechnung des zu gründenden Unternehmens zu tätigen. Falls die Eintragung schliesslich nicht zustande kommen sollte, wird die nicht gegründete Gesellschaft rechtlich als einfache Gesellschaft behandelt. Das hat zur Folge, dass sämtliche Gesellschafter solidarisch für die eingegangenen Rechte und Pflichten haften.

Der Gründer bzw. die Gründerin einer Gesellschaft sowie jede andere Person, die eine Eintragung ins Handelsregister beantragt, muss die Stampa-Erklärung und die "Lex Friedrich"-Erklärung ausfüllen.
Zurück zur Übersicht Handelsregister

Ende Inhaltsbereich