KMU Portal

Beginn Sprachwahl

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Schweizer KMU sind Angriffen aus dem Netz ausgesetzt


(15.12.10) Die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind nicht in der Lage, geeignet auf die Zunahme der Cyberkriminalität und die immer raffinierteren Angriffe auf Computerdaten zu reagieren. Laut Auskunft von NetObservatory, dem neuen Schweizer Observatorium für Informatiksicherheit mit Sitz in Freiburg, sind die Schwächen in der Informatiksicherheit der KMU eine Gefahr für die Schweizer Wirtschaft.

Website, Nachrichtendienst und Verwaltungssoftware gehören heute zu den unverzichtbaren Bestandteilen der Unternehmensproduktivität. Ander als die grossen Firmen verfügen die KMU jedoch mehrheitlich nicht über einen eigenen Informatiksicherheitsdienst. Angesichts der Vielfalt an verwendeter Hard- und Software ist es für die Hoaster der Websites und die Provider unmöglich geworden, zielgerichtete Sicherheitsmassnahmen anzubieten.

Der erste Bericht von NetObservatory hebt die Sicherheitslücken hervor, die bei 67% der Firmen im Zusammenhang mit einer Internet-Domain festgestellt wurden. So sind mehr als 200'000 Schweizer KMU ständig dem Risiko von Hacking-Angriffen ausgesetzt. Aufschlussreich ist das Beispiel des Sicherheitsprotokolls SSL, das gemeinhin von den E-Banking-Websites und im Rahmen der Telearbeit genutzt wird. 37% der Websites, die dieses Protokoll verwenden, haben ungültige digitale Sicherheitszertifikate und mehr als ein Viertel der Zertifikate verwendet noch einen alten Verschlüsselungsalgorithmus, MD5, der seit 2008 als unsicher gilt.

Eine Inventur der Schweizer Internettechnik mit Blick auf Server, Software und Versionen ergab, dass ein wesentlicher Teil des Bestands in den Händen einiger grosser Akteure liegt. Im Fall von Sicherheitsproblemen könnten die Folgeschäden für die Schweizer Wirtschaft verheerend sein. Des Weiteren könnte es NetObservatory zufolge auch zu Auswirkungen auf politischer Ebene kommen, da gegenüber ausländischen Anbietern eine hohe Abhängigkeit besteht.

Zurück zur Übersicht 2010

Zuletzt aktualisiert am: 15.12.2010

Ende Inhaltsbereich


Newsletter

Informiert sein zu wichtigen KMU-Themen?
Bestellen Sie unseren Newsletter!