Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Die Schweiz ist Weltspitze in der Medizintechnik


(24.11.10) Die Schweizer Medizintechnikbranche nimmt in der Welt eine Führungsposition ein. Um die kleinen und mittleren Unternehmen bei der Suche nach neuen Märkten im Ausland zu unterstützen, hat die Osec eine neue Plattform mit dem Namen "Medtech Switzerland" ins Leben gerufen. Laut Angaben der Osec liegt der Anteil der Branche am Schweizer BIP bei 2%, während es in Deutschland nur 0,7% und in den USA 0,5% sind.

Die Schweizer Medtech-Branche ist sehr stark auf den Export ausgerichtet. 5% der gesamten Schweizer Exporte entfallen auf die Medizintechnik. Der Wert ist damit doppelt so hoch wie in den USA (2,8%), die in der Sparte ebenfalls führend sind. Zudem weisen fast alle Subsegmente der Schweizer Medtech klare Exportüberschüsse auf. Das gilt besonders für orthopädische Produkte, Herzschrittmacher, Prothesen und andere orthopädische Implantate.

Dass die Branche in allen Teilen der Wertschöpfungskette sehr stark diversifiziert ist, schafft für die Medizintechnik-Industrie sehr gute Voraussetzungen. So deckt die Schweiz eine enorme Bandbreite ab, von der Grundlagenforschung in den Universitäten über die Entwicklung, Herstellung und Distribution von Spitzenprodukten bis hin zu den Technologietransferstellen.

Eines der Ziele der Plattform, die seit September 2010 in Betrieb ist, besteht darin, KMU den Zugang zu neuen Märkten zu erleichtern. Als wichtigste Zielmärkte gelten die USA, auf die 42% der weltweiten Ausgaben in diesem Bereich entfallen, ausserdem Frankreich, Deutschland, China und Japan.

Zurück zur Übersicht 2010

Zuletzt aktualisiert am: 24.11.2010

Ende Inhaltsbereich


Newsletter

Informiert sein zu wichtigen KMU-Themen?
Bestellen Sie unseren Newsletter!