Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Gebäudetechnikunternehmen stellen immer mehr Lehrlinge ein


Gebäudetechnikberufe werden bei den Jugendlichen immer beliebter. Die Daten von Suissetec, dem Dachverband der Branche, zeigen, dass die Zahl der Lehrlinge 2007 im Vergleich zum Vorjahr um 4,4% gestiegen ist. Insgesamt wurden - vorwiegend in KMU - 6'503 junge Leute in so verschiedenen Berufen wie Spengler/in, Heizungs- und Sanitärinstallateur/in oder auch Lüftungsanlagenbauer/in ausgebildet.

Noch beeindruckender ist der Anstieg seit 1997, der bei 22,5% liegt, was ganze 1'194 zusätzliche Auszubildende pro Jahr bedeutet. "Die Gebäudetechnikberufe haben sich in den letzten Jahren als Berufe mit sehr interessantem, anspruchsvollem und zukunftsträchtigem Profil hervorgetan; langsam erkennen das auch die Jugendlichen, Lehrer und Berufsberater", bemerkt Peter Schilliger, Zentralpräsident von Suissetec.

"Man merkt auch, dass bei den Firmenchefs der Wunsch wächst, ihr Wissen weiterzugeben und das Fortbestehen ihres KMU zu sichern, vor allem in eher entlegenen Regionen und Dörfern. Für sie gehört die Ausbildung von Nachwuchskräften einfach dazu", beobachtet seinerseits Eric Zeller, Leiter der Abteilung Kommunikation von Suissetec.

Um die Lehrlinge optimal vorzubereiten, hat Suissetec 2004 das Gütesiegel "Qualifizierter Lehrbetrieb Gebäudetechnik" eingeführt. "Eine eigene Kommission aus Mitgliedern der Branche kümmert sich um die Vergabe des Labels", erklärt Eric Zeller. "Sie bewertet, wie gut die Unternehmen die Jugendlichen begleiten und unterstützen." Bisher werden schon 370 Unternehmen den Anforderungen an die Qualitätsstandards gerecht.

Zurück zur Übersicht 2008

Zuletzt aktualisiert am: 03.09.2008

Ende Inhaltsbereich


Newsletter

Informiert sein zu wichtigen KMU-Themen?
Bestellen Sie unseren Newsletter!