Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



2007



Artikel 51 - 60 von 132


Versöhnung bei economiesuisse
Nach den Streitereien zwischen den Mitgliedern von economiesuisse im vergangenen Jahr haben sich die grossen Akteure der Schweiz nun dazu entschlossen, an einem Strang zu ziehen. Im letzten Jahr wollten Swissmem (Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie) und der Schweizerische Baumeisterverband die Tür hinter sich zuschlagen, da sie sich in einem Verband, der in ihren Augen vor allem den Finanz- und den Pharmasektor fördert, nicht ausreichend unterstützt fühlten. (...)

Eine nationale Kampagne soll für die Lehre begeistern
Eine Lehre ist bei den Jugendlichen nicht mehr sonderlich beliebt. Das Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) stellt fest, dass die Anzahl der Jungendlichen, die sich für eine Berufsbildung entscheiden, seit 2001 stetig sinkt: von 77'700 auf 75'600 im Jahr 2006. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Unternehmen sich ihrerseits dagegen sträuben, in die Ausbildung zu investieren; nur 30% von ihnen beschäftigen Lehrlinge. (...)

Einwanderung fördert das Wachstum in der Schweiz
Dank der Verflechtung der nationalen Arbeitsmärkte bringt die Globalisierung einen starken Anstieg des gesamten Arbeitsangebots mit sich: Der Zustrom an qualifizierten Arbeitskräften zieht nicht nur einen Ausgleich des verhängnisvollen Arbeitskräftemangels nach sich, sondern führt auch zu einer besseren Leistungsfähigkeit. Hinzu kommt, dass die Lohnerhöhungen dadurch gemässigt bleiben und die strukturell bedingte Arbeitslosigkeit sinkt. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse einer neuen Erhebung des Ressorts Economic Research der Credit Suisse. (...)

E-Mails verdrängen das Telefon
Weltweit hat der E-Mail-Verkehr die Kommunikation per Telefon verdrängt, wie eine Studie von Dimension Data, einer Firma für IT-Lösungen mit Hauptsitz in Südafrika, belegt. An der Studie mit dem Titel "Das Ende der Kommunikation, wie wir sie kennen" nahmen 524 Unternehmen aus dreizehn Ländern in der ganzen Welt teil (Nordamerika, Asien-Pazifik, Europa, Mittlerer Osten und Afrika). (...)

Die Krise in Amerika trifft auch die Schweizer KMU
Zahlreiche Analytiker sind der Ansicht, dass das Klima für Schweizer KMU, die einen Bankkredit erhalten möchten, immer härter wird. Grund dafür ist das Platzen der Immobilienblase in den USA, wo immer mehr Haushalte bzw. Erwerber von Wohneigentum nicht in der Lage sind, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen, da die Zinsen so stark gestiegen sind. Diese Turbulenzen, die mehrere Geldinstitute heimsuchen, wirken sich bereits auch auf kleine Gläubiger aus. (...)

Gute Aussichten für junge kaufmännische Angestellte
Die derzeitige positive Wirtschaftslage führt auch zu einer Entspannung im Lehrstellenbereich. Einer Umfrage des Kaufmännischen Verbands Schweiz (KVS) zufolge sind die Hürden für LehrabgängerInnen auf der Suche nach einer Anstellung niedriger als vor einigen Jahren. Dennoch kann sich der Übergang ins Berufsleben trotz des Aufschwungs schwierig gestalten. (...)

Das Kadergehalt wird 2008 kaum ansteigen
Der Anstieg des Grundgehalts der Schweizer Führungskräfte wird 2008 wohl sehr gering ausfallen und im Rahmen des Anstiegs der Lebenshaltungskosten bleiben. Dagegen wird der variable Anteil ihres Einkommens nach oben klettern. Diese Annahme stammt von der deutschen Unternehmensberatung Kienbaum, die gerade in Zusammenarbeit mit dem KMU Magazin ihre jährliche Studie zu den Löhnen in der Schweiz durchgeführt hat. (...)

Schweizer angesichts der Globalisierung zuversichtlich
Die Globalisierung macht den Schweizern keine Angst. Ganz im Gegenteil: Die Hälfte der Schweizer ist der Meinung, dass sie sich positiv auf ihr Wohlergehen und ihre finanzielle Lage auswirkt. Laut einer Umfrage, die im Auftrag von SonntagsBlick und Le Matin Dimanche durchgeführt wurde, sehen lediglich 39% die Globalisierung als Bedrohung. Im internationalen Vergleich sind diese Ergebnisse durchaus überraschend: Denn in anderen Ländern, vor allem in Frankreich, doch laut jüngsten Umfragen auch in den USA und in Grossbritannien, sieht die Bevölkerung die Globalisierung weniger positiv. (...)

Lohnverhandlungen bei boomender Konjunktur
Kein Wölkchen trübt den Konjunkturhimmel und so steckt sich der Arbeitnehmerdachverband Travail.Suisse gemeinsam mit den Gewerkschaften Syna, Hotel & Gastro Union und transfair für die Löhne im Jahr 2008 sehr hohe Ziele. Sie fordern je nach Branche eine nominale Lohnerhöhung von 2 bis 4%. Der Wirtschaft geht es bestens, was diese Anpassung nach Meinung der Gewerkschaften rechtfertigt. (...)

Ratgeber für Schweizer KMU, die mit dem Sprung ins Ausland liebäugeln
Die wachsende Konkurrenz auf dem Schweizer Markt lässt KMU kaum mehr eine Wahl, vor allem wenn diese in einem Nischenmarkt tätig sind. Daher nimmt die Zahl der Unternehmen, die sich lange Zeit nur auf den einheimischen Markt konzentriert haben und jetzt im Ausland tätig werden, rapide zu. Zu dieser Feststellung kamen Rico Baldegger, Dozent an der Hochschule für Wirtschaft Freiburg, und sein Kollege Patrick Schüffel von der Henley Management School in Oxford. (...)



Artikel 51 - 60 von 132


Ende Inhaltsbereich


Newsletter

Informiert sein zu wichtigen KMU-Themen?
Bestellen Sie unseren Newsletter!